Barcelona: Platja Mar Bella

Offizieller FKK-Strand in Barcelona, nordöstlich der beiden Tower, gut mit Bus zu erreichen. [07/2004]

Meine Freundin und ich sind auf den Tip in nacktbaden.de an die Mar Bella gefahren und haben den Mega Flop erlebt: An dem Strand lag EIN einziger Nackter, der sich militant in die Mitte unter zig Textilbader gelegt hat. Diesen Strand kann man niemandem empfehlen! Die Strandpromenade geht in Barcelona an ALLEN Stränden unmittelbar vorbei, so dass man dort auf jeden Fall überall begafft wird, was der Grund ist, dass hier (fast) niemand nackt badet. Fazit: In Barcelona gibt es keinen FKK Strand, der es wert ist, hier erwähnt zu werden. [10/2004]

Kann die vorher beschriebene Erfahrung nicht bestätigen. War im Herbst 2005 dort. Ausschliesslich FKK, ein paar (bekleidete) Spaziergänger, die am Wasser entlanggingen. Auf jeden Fall eine schöne Zugabe für einen Städteurlaub. [01/2006]

Ich war vor etwa 5 Jahren zum ersten Mal dort und war sehr erstaunt über Franks Bericht, dass dort nur ein einziger Nackter gelegen haben soll. Vorgestern (28.4.) konnte ich mich vom Gegenteil überzeugen: Als ich gegen 11 Uhr am Strand ankam, lagen dort schon etwa 20 Nackte. Fast ausnahmslos spanische Männer im Rentenalter, teils schwul, teils nicht. Später füllte sich der Strand mit weitern nackten Männern, aber auch Frauen und Hetero-Paaren, z.T. mit Kindern. Insgesamt ist der Strand zweigeteilt: Auf der östlichen Hälfte liegen tatsächlich Bekleidete, auf der westlichen Hälfte aber fast nur Nackte. Ganz am westlichen Ende ist die Schwulen-Ecke, wo zwei junge Typen eine Show abzogen. Das hat bei den umliegenden Männern zu den üblichen Reaktionen geführt. Wer so etwas mag, ist in diesem Teil gut aufgehoben. Wer es nicht mag, legt sich einfach weiter in die Mitte und hat dort seine Ruhe. Zum Schwimmen ist der Strand super (16° haben mich nicht davon abgehalten, zweimal ins Wasser zu gehen). Eines allerdings war ziemlich nervig: Am Strand tummelt sich eine Gruppe von Asiatinnen, die einem alle fünf Minuten eine Massage anbieten. Alles in allem aber ein schöner Strand – und das mitten in der Stadt! [04/2006]

Offizieller Nudistenstrand von Barcelona: südwestliche Hälfte des Mar Bella Strandes = vorletzter der vom Port Olimpic in nordöstlicher Richtung ausgehenden Reihe von Badestränden. Aus der Innenstadt gut erreichbar mit der Buslinie Nr. 41 (fährt alle 10 min., Haltestellen z.B. an den Metrostationen Pl. Catalunya oder Ciutadella V. Olimpica), aussteigen an der Haltestelle Passeig Palvell / Parc de Poblenou. Unter der Woche bei schönem Wetter gut besucht aber nicht überfüllt, am Wochenende absolut voll. Ca. 50% Nudisten (davon etwa die Hälfte schwule Männer, Rest Paare), sonst Männergrüppchen in Badehose und Frauen oben ohne, ungezwungene Atmosphäre. Toiletten, Strandduschen, Strandbar. Schöner Platz für die Siesta zwischendurch oder zum Ausspannen am Nachmittag. [06/2006]

41.4020 / 2.2149