Ludwigsfelde [14974]: Kristall-Saunatherme

Webpage
Laut Pressemeldungen ist es das erste Hallenbad, was ausschließlich FKK bietet! Das Bad wurde erst vor kurzem eingeweiht. Ich selbst war noch nicht dort. Ludwigsfelde liegt südlich von Berlin am Autobahnring, auch mit der Bahn gut zu erreichen. [05/2006]

Großzügige neue Anlage mit allem was das Herz begehrt. Kristall Schwimm- und GesundheitsCenter Ludwigsfelde Fichtestraße 14974 Ludwigsfelde (Deutschland) Montag bis Sonntag 9 – 22 Uhr [05/2006]

Nagelneue riesige exquisite Saunalandschaft, Soletherme und Freizeitbad, unter anderem mit 25m-Sportbecken! Also richtig schwimmen kann man auch. Alles vom Feinsten! Und das Schönste: Alles für Nackedeis, außer Sportbecken. Sehr empfehlenswert. Gut zu erreichen über den südlichen Berliner Ring (A 10). Anlage sucht ihresgleichen. Bundesweit gibt es nur noch eine solche Anlage, in der man auch hüllenlos relaxen und schwimmen kann: Kristall-Saunatherme in Bad Klosterlausnitz an der A 9 nördlich vom Hermsdorfer Kreuz. Die einzige sonstige reine FKK-Anlage in Bochum (Medi-Therme)ist zwar auch nicht schlecht, aber dort kann man keine Bahnen schwimmen und es gibt dort viele Spanner. [05/2006]

Ostern 2006 öffnete diese “erste textilfreie Thermen- und Saunalandschaft” (Werbung). Ein völlig neues Konzept. Das ganze Bad FKK. Auch an der schönen Poolbar im Thermalbecken. Nackt aus der Sauna direkt in die Therme. Bereits Anfang Mai wurde die große Liegewiese gut genutzt. Anschauen! Es lohnt sich. [05/2006]

Im April 2006 neu eröffnete Sole- und Saunatherme und einziges FKK-Bad Brandenburgs. Es wird im kompletten Therme- und Saunabereich textilfrei gebadet. Nur mittwochs ist sowohl textilfrei als auch textil erlaubt. Geöffnet täglich von 9-22 Uhr. Eintrittspreise 14 EUR (3h), 19 EUR (5h), 24 EUR (Tageskarte). [05/2006]

So, nun war ich auch dort und habe drei Stunden in der Therme verbracht. Gut, der Eindruck ist positiv, alles sehr sauber, halt noch neu. Nicht so prikelnd fand ich den Sand auf den Fliesen in dem einen Becken, der an meinem Hintern rieb, als ich mich draufzog. Die Sanitären Anlagen etc. sehr gut. Defizite m. E. bei den Duschen innerhalb der Halle. Innerhalb der Halle fand ich nur eine Duschanlage mit kalten Wasser, die zu den Saunaräumen gehört, teilweise weite Wege bis dorthin. Warmes Wasser jedoch nicht vorhanden. Auch nur ein klitzekleines Tauchbecken. Toiletten im ersten Geschoß und in der Halle fehlen. Die Umkleideräume sind geräumig, die Spinde extrem klein.
Leute, laßt bloß die großen Taschen daheim, auch in der Anlage würden sie Euch nur stören. Kurios finde ich, daß man innerhalb der Anlage mit Bargeld zahlen muß. Was für mich absolut keinen Sinn macht. Denn wo steckt man bitteschön die Geldbörse hin, wenn man z.B. im Wasser an der Poolbar sitzt???? Da hätte ein Schließsystem auf elektronischer Basis gut gemacht, ein Medium am Arm, auf das alle Ausgaben gebucht werden. Sehr unschön finde ich, daß Schwerbeschädigten keine Ermäßigungen gewährt wird, wie das in den anderen Bädern der Kristallgruppe der Fall ist. Daher konnte ich meinen Ausweis daheim lassen. Höchstens eine Begleitperson, wenn dieses auf dem Ausweis vermerkt ist, bei einem GdB von mind. 80 wäre kostenlos hineingekommen. Eintrittskarten der anderen Bäder der Kristallgruppe gelten dort nicht.
Das Personal ist sehr nett und freundlich. Teilweise noch etwas ungeübt. Ob man unbedingt eine kleine junge Frau mit nicht sehr starker Stimme und einer großen Glocke die Aufgüsse ausrufen lassen muß, darüber könnte man diskutieren. Die Gestaltung erinnert mich teilweise an ein Musicaltheater, oder aber an eine Bühne, was durch die Kronleuchter etc., die angemalten Fassaden etc. verstärkt wird. Einen Whirpool klassischer Art sucht man vergebens. Es gibt zwei recht kleine aber knackige Dampfbäder. Sehr viele Saunen, die aber auf Masse angelegt sind. Das Saunadorf wirkt nett.
Die Umgebung der Therme besteht aus Einfamilienhäusern älterer Bauart, was mich als Pessimisten dazu verleitet, bereits jetzt Konflikte mit dem Umfeld zu sehen. Was aber das Problem des Betreibers ist. ;-) Allerdings haben die Bewohner der Häuser guten Einblick in das Freigelände der Sauna. Die Sporthalle habe ich nicht besucht, deren Aussengelände ist noch im Bau. Der Parkplatz scheint noch provisorisch zu sein, eine Schüttung aus Schotter gröberer Art. Absatzschuhe und Barfuß verboten, eher Wanderschuhe sind anzuraten. Ob die Parkplätze reichen, wage ich zu bezweifeln. Besucht habe ich die Anlage vormittags bis in den frühen Nachmittag herein. Das Publikum war eher dem gesetzteren Alter zuzurechnen und doch recht kräftig gebaut… Kinder eher wenige, teilweise jedoch noch im Windelalter mit allen Nebenwirkungen, die das so hat.
Reizvoll finde ich die blaue Lagune, die vermutlich künftiger Treffpunkt aller liebenden werden dürfte, diese findet sich in der Mitte der drei Becken, eine Grotte aus blauen Fliesen, wenige Sitzplätze unter Wasser darin. Zeitweise ein starker Wasservorhang. Im Außenbereich findet sich auch ein Strömungskanal, hier ist zur Vorsicht zu raten. Sehr leichte und schwache Personen dürften dort große Probleme haben, aus dem Kanal herauszukommen, der sehr sehr stark ist. Mich hat es im Eingangsbereich, trotz meiner Leibesfülle, direkt an die Mauer im Eingang des Kanals geschleudert. Soweit die ersten Eindrücke, anbei mal noch ein Foto von der Anlage von außen. Mehr war bei den Lichtverhältnissen und der Situation dort nicht drin. In der Anlage ist ohnehin Handy und Fotoverbot, was ich sehr gut finde. Dieses kleine Essay habe ich für eine andere Seite geschrieben, wollte die Eindrücke Euch aber nicht vorenthalten. Viele Grüße, Adson Berlin, der Saunatester [05/2006]

Hier eine kurze Beschreibung vom 23.5.06, Dienstagnachmittag bis in den Abend hinein. In der riesigen Therme waren ca. 80 Menschen, komplett gemischtes Publikum, Paare, Familien, Singles was sehr angenehm war. Diese sammelten sich zu den tollen Aufgüssen in der jeweiligen Sauna, so daß man schon beim zweiten Aufguss unter sich war :-). Die Saunameister und – meisterin haben viele Infos zu den Aufgüssen und den einen oder anderen Witz auf Lager. Nach den sehr guten Aufgüssen wurde vor der Sauna kostenlos ein kalter Tee zur Stärkung gerreicht. Duschen finden sich neben jeder Sauna. Sie sind allerdings leicht zu übersehen, da sie neben den unzähligen Saunen nicht weiter auffallen. Fazit: perfekte Entspannung, tolle Saunen, riesige Solepools, 1A Hygiene, jedoch viel zu leer und deshalb wohl auch aus wirtschaftlichen Gründen schon 2 Tage Baden mit Textil. Aber mal ehrlich, wer geht den schon freiwillig mit Badesachen in die Sauna…? Lustig: das kleine Haus im Freigelände ganz hinten rechts…nein, keine Sauna, sondern das Privathäuschen des Chefs, der auch gestern anwesend war, wie uns der “Oberbademeister” verriet…deshalb auch der Hubschrauber direkt vor der Therme? :-)) Ich kann es jeder/jedem nur ans Herz legen, dort einen Tag zu verbringen, hoffentlich textilfrei. Liebe Grüße! [07/2006]

Ich war an einem Samstag in der Therme und kann alle positiven Eindrücke vor mir bestätigen. Eine empfehlenswerte Anlage mit korrekten Preisen! Das Publikum war aus jeder Altersgruppe (außer 10-20jährige). Trotz allen Lobes einige Hinweise. Badetuch und evtl. Bademantel (letzteres ist nicht unbedingt notwendig) sollte man mitbringen (sonst 8 Euro Leihgebühr). Die Schließfächer sind wie schon erwähnt extrem klein, daher alles mögliche im Auto lassen (ungünstig für Bahn-Anreisende). Ansonsten garantiere ich jedem Spaß pur! [11/2007]

Diese Anlage ist einfach Top!!!
Alles sehr sauber und gepflegt.
Eine riesen Auswahl an verschiedensten Saunen und Dampfbädern. Dazu die Schwimmbecken.
In Verbindung mit dem Außen-Saunapark und den Außenduschen gibt es von mir 10 von 10 Punkten für diese Therme. [12/2008]

Die Textiltage in der Sauna wurden scheinbar auf Sonntag ausgeweitet. Ich war jedenfalls an einem Sonntag da und war ziehmlich geschockt, als knapp die hälfe der Leute in Badehosen rumliefen. Ich meine mir macht das jetzt aus und ich hab, obwohl ich einen bei hatte, die Badehose natürlich weggelassen, mir ist aber trotzdem aufgefallen, das erhöhte “Spannergefahr” bestand. Ich konnte mind. 10 Leute erkennen, die dort nicht zum Schwimmen/Saunieren waren.

Man muss allerdings auch anmerken: DIE SAUNEN SIND IMMER TEXTILFREI
Vor den Aufgüssen kommt sowieso niemand mit Badehose rein und zwischen den Aufgüssen wird auch immer mal wieder kontrolliert, dass sich keine mit Badehose reingesetzt hat. [07/2011]

52.3054 / 13.2615