Leegebruch [16767]: Baggersee

Es handelt sich um einen neuen künstlichen See, der durch den Bau der Umgehungsstraße B 96 entstanden ist. Der See ist bisher kaum bekannt, da nur Einheimische und ihre Bekannten (also wir) die genaue Zufahrt kennen. Der künstlich angelegte See hat ungefähr eine Größe von 400×200 Metern und ist mit aufgeschütteten Hügeln (seltsamerweise außer zur B 96 neu) umgeben. Am Tage kommen zwar noch Textilleute zum See, allerdings läßt dies langsam nach. Nach ca. 17.00 Uhr sind wir FFK’ler unter uns. Leider keine Papierkörbe oder ähnliches vorhanden. Zum Glück nehmen viele ihren Müll auch wieder mit.
ANFAHRTSWEG: Von Velten aus kommend die südliche Einfahrt (der insgesamt vier Einfahrten) nach Leegebruch nehmen; Straßenverlauf folgen (z. T. kurvig) bis zu einem Haus mit zwei Spitztürmen (hier biegt die Straße im 90 Grad Winkel nach links weg); geradeaus aber weiter auf den dortigen Plattenweg fahren und auf die Aufschüttungen achten, dann ist man schon da.
Ach so, nach Einbruch der Dunkelheit sollte man wieder weg sein, weil sonst die Dorf”jugend” “stört”. [06/2003]

Der Baggersee bei Legebruch hat noch instabile Ufer, die Warnschilder “Lebensgefahr” wurden nicht zum Spaß aufgestellt! Außerdem ist der See mit Wasserpflanzen zugewuchert. Zum Baden nicht geeignet. [12/2005]