Boberger See

Zugang über den Billdeich in Billwerder, bei der Kirche St. Nikolai über den Billwerder Kirchstieg, später rechts halten und gegen den Uhrzeigersinn um den See herumgehen. Der schattige Weg führt zu den ausgedehnten Liegeflächen für Nackte aller Richtungen. Das Wasser ist herrlich! Kein Eintritt.

+53.5134/+10.1377

FKK-Sommerbad Volksdorf [22359]

Der HFK hat im Stadtteil Volksdorf ein 45.000 qm großes, von Bäumen eingerahmtes Gelände mit einem Natursee gepachtet. Das idyllische Gelände wurde in den vergangenen Jahren in eine gepflegte und gärtnerisch gestaltetes Freizeitoase verwandelt. Es gibt Plätze für diverse Sportarten, Beach-Volleyball, Badminton, Tischtennis, Basketball und Petanque können gespielt werden. Kinder finden einen großen, gut ausgestatteten Spielplatz. In dem gut in das Gelände eingepassten Vereinshaus befindet sich u.a. eine Sauna und ein kleines Restaurant. Der See ist an einer Seite mit einer wettkampfgerechten Schwimmbahn und einem Sprungturm, ausgestattet, sonst aber naturbelassen. An einer Seite des Sees befindet sich ein Sandstrand, an dem sich Eltern mit Kleinkindern besonders wohlfühlen.
In den Sommermonaten hat die Öffentlichkeit tagsüber Zutritt, Vorschriften über Badebekleidung werden nicht gemacht. Diese Regelung hat sich bewährt, auch wenn der Anteil der Textil-Badenden offenbar zugenommen hat. Gebadet wird von den Erwachsenen überwiegend nackt. Neue Besucher, besonders auch Jugendliche, die in den Schulferien sehr zahlreich kommen, trauen sich oft nach einiger Zeit FKK zu machen, weil es hier nicht aufgezwungen, sondern vorgelebt wird.
Adresse: HFK, Sommerbad Volksdorf, Moorbekweg 100, HH-Volksdorf.
Für die Öffentlichkeit geöffnet vom 1. Juni bis 31. August, täglich von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Eintritt: Kinder bis 6 Jahren: frei, Jugendliche bis 18 Jahren: 1,50 €, Erwachsene: 3 € [07/2002]

In den Sommermonaten hat die Öffentlichkeit tagsüber Zutritt, Vorschriften über Badebekleidung werden nicht gemacht.
Diese Regelung hat sich bewährt, auch wenn der Anteil der Textil-Badenden inzwischen deutlich zugenommen hat. Jugendliche sind fast nicht vertreten, bei Kindern ist FKK offenbar nicht angesagt und an dem von Familien mit Kleinkindern besonders beliebten strandartigen Seeufer baden nur vereinzelt Erwachsene nackt, die Damen oft nur “oben ohne”. Trotzdem fühlt man sich als FKK`ler gerade noch wohl, besonders auf der großen Liegewiese nahe dem Vereinshaus.
Adresse: HFK, Sommerbad Volksdorf, Moorbekweg 100, HH-Volksdorf.
Für die Öffentlichkeit geöffnet vom 1. Juni bis 31. August, täglich von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Eintritt: Kinder bis 6 Jahren: frei, Jugendliche bis 18 Jahren: 1,50 €, Erwachsene: 3 € [07/2006]

Der letzte Kommentar zum FKK-Sommerbad in HH Volksdorf liegt etwa fünf Jahre zurück. Ich war letzte Woche dort.
Es ist immer noch ganz schön dort, sauber, gepflegt. Ein herlicher Platz. Der Sandstrand ist für Kinder ideal und auf der Strandseite des Sees sind eher die Textiler zu finden. Aber nicht nur. Ansonsten sind fast alle nackt: Familien, Singles, Jung und Alt. Platz genug zum liegen gab es an diesem heißen Tag überall.
Wer einen DFK-Ausweis hat, bezahlt nur einen Euro Eintritt.
[07/2006]

Der Anteil von Textilern liegt bei 80%. Insbesondere Sandstrand, Sprunganlagen und die gesamte Wasserfläche sind fest in textiler Hand. Auf dem Rückzugsgebiet der FKKler beim Vereinsheim fühlt man sich etwas als Ausstellungsobjekt, wenn dauernd Gaffer und kichernde Jugendliche vorbei stolzieren. Der Hamburger HFK als Betreiber des an sich schönen Bades sollte entweder der Badeordnung konsequenter Nachdruck verschaffen oder das Schild “FKK-Waldbad” entfernen.[07/2011]

vorherige Seite  nächste Seite