München [8****]: Englischer Garten

“Nude-Rafting” im Englischen Garten! :-) Diese Woche war ich im Englischen Garten in München! Die Schönfeldwiese direkt hinter dem Haus der Kunst im Süden des Englischen Gartens ist offiziell für FKK freigegeben. Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist der “Eisbach” mit seiner starken Strömung. Der Bach ist nicht so kalt, wie der Name vielleicht vermuten läßt. Es ist aber ein irres Gefühl, sich nackt auf dem Rücken den Bach hinuntertreiben zu lassen. Aber Vorsicht, nicht zu lange treiben lassen, sonst findet man das Handtuch nicht mehr wieder! :-) Viel Spaß bein “Nude-Rafting”!

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum FKK-Gelände im Englischen Garten zu kommen:
1. U-Bahn U3/U6 Universität—> direkt an der LMU aussteigen, dann gegenüber die Veterinärstraße bis zum Englischen Garten und dann links noch vor dem Eisbach auf die Wiese
. 2. Trambahnstation Nationalmuseum (eine Station von U-Bahn-Station Lehel entfernt). Dann auf die große Wiese hinter der kleinen Wiese hinter dem Nationalmuseum. Dort auf die Wiese links vom Eisbach.
Die Wiese wird nur durch den Eisbach (und Gehwege) vom Nicht-FKK-Gelände getrennt – im Bach, der eine tolle Ströumg hat und auf dem man sich schön runtertreiben lassen kann, schwimmen sowohl Nackte als auch Textilfreunde! :-)
Ein Tipp: legt eure Sachen direkt am Beginn der Wiese hinter dem Nationalmuseum ab , laßt Euch den Bach runter bis zum Ende des Geländes treiben und spaziert dann wieder hoch! ;-) [07/2002]

leider von Textilisten völlig überlaufen, da mitten in der Stadt gelegen. Als Nackter ist man da Exot, aber man braucht sich nicht vertreiben lassen, es ist ein offizielles FKK-Gebiet [05/2013]

eine inoffizielle, aber etablierte Möglichkeit zum Nacktsonnen und Erfrischen im Bach im Englischer Garten gibts auch auf der Rumfordwiese im Nordteil, etwas abseits der Hauptwege [07/2013]

48.1471 / 11.5863