Erlangen / Marloffstein

Eine aufgelassene, kraterförmige Lehmgrube auf dem Marloffsteiner Bergrücken zwischen Marloffstein und Forchheim (rechts an der Straße steht der weithin sichtbare gelbe Sendeturm). Das Wasser ist blaugrün und wegen des Lehmbodens recht klar. Seit Einstellung der Grubenarbeiten ist dort ein phantastisch schönes Biotop mit teils recht breiten Schilfgürteln gewachsen. Da das Baden nur toleriert aber nicht gestattet ist, gibt es keinerlei Aufsicht und Badeordnung. Textile und Nackte lagern dort friedlich durchmischt nebeneinander. Gerade das gibt eine unvergleichlich zwanglose Atmosphäre, die man sonst auf keinem offiziell ausgewiesenen FKK-Abschnitt findet. Ein wahres Paradies in einem Krater, wie eine eigene Welt! Ich habe mich in Mittelfranken schon lange nicht mehr so frei gefühlt wie in diesem lehmiggrauen, schilfbewachsenen 500-qm-Loch!

C. Thomas