Gössitz (Ranis-Ziegenrück) [07389]:Drachenschwanz, Hohenwarte-Talsperre

Eine schöne FKK-Bademöglichkeit am Hohenwarte-Stausee (südöstlich von Saalfeld gelegen) liegt am Drachenschwanz. Man erreicht die Badestelle leicht über die Wasserseite von Drooschkau, am gegenüberliegenden Ufer, aus oder zu Fuß vom Campingplatz Neumannshof (südlich von Gössitz) oder ebenfalls zu Fuß direkt von Gössitz aus.

Es gibt sonnige und schattige Bereiche und es wird unproblematisch nackt und textil nebeneinander gebadet. An Wochenendtagen zur Urlaubszeit gfibt es auf dem Stausee stärkeren Verkehr von Motorbooten, wodurch im Uferbereich Wellen entstehen und das Wasser getrübt wird (Tonpartikel, Blätter etc.). Alles in allem ist es nicht die herausragende Badestelle, aber in Verbindung mit einer Wanderung oder einer Bootspartie durchaus lohnend, zumal es am Hohenwarte-Stausee unseres Erachtens nicht viele Alternativen gibt.

Wer mit dem PKW anreist, sollte am Südrand des Ortes Gössitz parken, etwa Ecke Ortsstraße/Gartenstraße. Zu Fuß geht man dann NICHT in Richtung Campingplatz Neumannshof, sonde! rn den L andwirtschaftsweg in südwestliche Richtung, vorbei am Sportplatz. Nach etwa 750 m biegt man an der nächsten Weggabelung links ab und folgt diesem Wanderweg immer weiter bergab, vorbei an der Wegmarkierung “Uhufelsen”. Nach etwa 2,5 km Gesamtweg ist man am Drachenschwanz angelangt. Man kann sich einen Platz direkt auf der Landspitze suchen, aber es gibt auch verschiedene Plätze, wenn man sich von der Landspitze aus in nordwestliche Richtung weiterbewegt. Immerhalb von 500 Metern findet man einige Stellen, für jeden Geschmack etwas. Die östliche Seite hingegen bietet keine weiteren Bademöglichkeiten. [01/2011]

Am nahezu 26 km langen Hohenwarte-Stausee gibt es jede Menge Möglichkeiten zum Nacktbaden. Viele Buchten liegen inmitten der Natur, abseits der Campingplätze, ideal für FKK-Freunde, die Ruhe und Entspannung suchen. Eine Stelle, wo man gut mit dem Auto ranfahren kann, ist Altenroth gegenüber der Linkenmühle. Ansonsten kann man z,B. von Wilhelmsdorf zum Stausee runterlaufen (20-30 Minuten) oder auch von Drognitz oder Altenbeuthen. Auch zwischen Ziegenrück und der Linkenmühle gibt es beiderseits viele Gelegenheiten. [05/2013]

50.6026 / 11.5762