Köln / Leverkusen [51373]: Baggersee

An der Stadtgrenze zwischen Köln und Leverkusen liegt ein sehr schöner ehemaliger Baggersee mit klarem Wasser und großem Sandstrand – FKK ist dort überall möglich. Super schön gelegen und sehr zu empfehlen, zumal gut zu erreichen (auch mal in der Woche nachmittags nach der Arbeit…):
Anfahrt über Dünnwald oder von Leverkusen aus an der Feuerwehrwache rein und die Straße immer weiter, über einen Bahnübergang und danach dann rechts. Parkplätze sind dort übrigens auch ausreichend vorhanden.
Die Textiler liegen am anderen Ende des Strandabschnitts und man kommt sich daher nicht in die Quere. Am östlichen Ufer zwischen den Büschen gibt es ebenfalls viele FKK-Bademöglichkeiten, an denen allerdings meist Männer anzutreffen sind.

Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt am Besten von Leverkusen aus; am Knochenbergsweg sind vor dem Bahnübergang etliche Parkplätze rechts und links der Straße unter den Bäumen. Zu Fuß von dort geradeaus über den Bahnübergang und dem Fußweg immer folgen, dann gelangt man automatisch an den See.

Leider nicht mehr möglich, der See gehört einem Verein und ist eingezäunt
[07/2006]

Ich war den ganzen sommer 2006 da und da war nichts eingezäunt. Es gibt dort mehrere seen direkt nebeneinander… der autor muss den falschen gefunden haben!! [01/2007]

Wegbeschreibung für Fahrgäste von Leverkusen aus:

Nächstliegender Bahnhof: Leverkusen-Schlebusch, Linie RB 48, Nächstliegende Bushaltestelle: Stixchesstraße (am Willy-Brandt-Ring), Linien 207, 208 u. 216. Auch von dort aus ist ein längerer Fußmarsch zum FKK-Bereich im Südosten dieses auf Kölner Stadtgebiet liegenden Sees ohne Namen nötig.

Südlich des Willy-Brandt-Ringes folgt man der Stixchesstraße bis zu einer Weggabelung. Dann links dem Weg parallel zur Bahnstrecke Köln – Opladen folgen. Den Bahnübergang am Knochenbergsweg überqueren und dem Fußweg (Haidweg) folgen. Nach wenigen Hundert Metern ist man am Ziel seiner Träume.
[06/2012]

Ich war heute am See, sehr schön im Wald gelegen, FKK problemlos möglich allerdings nicht am Hauptstrand am Ende des Sees sondern man fährt den Knochenbergweg absolut bis zum Ende durch, da ist eine Bahnschranke, da drüber fahren und parken und dann geht man den Weg der als Verlängerung des Knochenbergsweg dient ca 400-500m weiter (zu Fuß) links ist ein Zaun und rechts so ein Betonhäuschen.

Nach 400 m sieht man den See rechts unten liegen und kann dann auch schon sofort rechts vom Weg ab einen der Trampelpfade zum See nehmen, die enden alle am See in so kleinen “Liegebuchten”

Als ich da war war da noch wenig los aber jedenfalls alle FKK. [09/2012]