Haltern: Silbersee

Webpage

Bei sehr gutem Wetter und dementsprechend vollem Strand hält sich die Toleranz der Textiler gegenüber FKKlern in Grenzen. Wenn es hingegen nicht so voll ist (hauptsächlich wochentags), finden sich überall – auch am offiziellen Teil – FKK-Freunde. In der Badesaison kann man am freigegebenen (offiziellen) Strandabschnitt an zwei beweglichen Buden Pommes, Fisch, Getränke etc kaufen.
Anfahrt: Von Haltern kommend ein paar Kilometer über die Landstraße Richtung Dülmen. Das eingeschränkte Park- und Halteverbot an der Hauptstraße wird von der Stadt Haltern als willkommene Einnahmequelle genutzt. Da der Parkplatz am See trotz großzügigem Ausbau zu klein ist, wird an sonnigen Wochenenden auch an der Hauptstraße geparkt.
Parkgebühr 6 € für Autos und 4 € für Motorräder.
In der Nähe des Silberssees in Sythen befindet sich ein weiterer, aber weitaus kleinerer Baggersee. Da er mitten im Wald liegt ist es dort sehr verträumt und romantisch. Es gibt allerdings dort auch nur wenige Möglichkeiten um im Sand am See zu liegen. An manchen Stellen kann man recht gut in das Wasser warten.
Man ereicht den See, indem man vom Parkplatz aus im Uhrzeigersinn um das umzäunte Gelände wandert. Es gibt einen kleinen “Tippelpfad”. Das letzte Stück führt durch den Wald, man muss sich dann etwas rechts orientieren. Es bringt übrigens nichts, wenn man versucht andersrum um das umzäunte Gebiet läuft – der Weg scheint zwar kürzer, quasi Luftlinie – da man sonst wieder vor einem Zaun steht, bzw. durch unwegsames Gelände muss.

Beschreibung des Sees ist Ok.
Zugang zum See ist so nicht mehr möglich, da das Gelände schon 2004 völlig neu eingezäunt wurde.
Eine neue Wegbeschreibung:
\”Vom offiziellen Teil des Silbersees geht man in nord-östlicher Richtung! bis zum Zaun, der am Ende des Strandes steht (Also da wo überwiegend Fkk betrieben wird). Dort geht man um den Zaun herum. Je nach Wasserstand muss man ein Stück barfuss durchs Wasser warten. Direkt an der anderen Seite das Zaunes geht ein kleiner Weg die Böschung hoch – rechts und links sind Bäume. Man kommt auf eine Art Sandstrasse, dort geht man ein Stück rechts. Links geht nun ein kleiner enger Tippelpfad die Böschung wieder herunter, teilweise mit Brennesseln bewachsen. Von dort aus kann man den kleinen See schon sehen. Wenn man sich nur Sonnen will kann man dort auch bleiben. Wer noch in\’s Wasser will, sollte durch den Wald und gegen den Uhrzeigersinn um den See gehen. Bei Weggabelungen geht man immer links. Der Weg eignet sich übrigens auch vorzüglich zum Nacktwandern.\”
[01/2007]

Sythen, 12.05.2008

Hallo, war heute am Silbersee. Dieser ist der ideale Ort für Nacktbader. Viel FKK im hinteren Bereich des See´s möglich. Angenehmes und gut gemischtes Nebeneinander von Textilern und FKK-lern. Der See und der Strand sind noch wg. Saisonbeginn recht sauber. Für die von euch, die auch Freizeitaktivitäten wie Nacht-Joggen, -Laufen oder -Biken möchten ist der abgesperrt Bereich nach dem FKK-Strand ideal. Ein weiterer kleiner und ruhig gelegener See bietet hier viele Möglichkeiten. Bin selbst nackt mit dem Bike unterwegs gewesen und habe weitere FKK-Spaziergänger und -Jogger angetroffen. Für alle Nachahmer:
Viel Spass :-)
Pp [05/2008]

+51.7987/+07.2198